• Dry Aged

  • Das ist Verführung für den Gaumen, denn durch die Trockenreifung entsteht purer Fleischgeschmack.

    Bei Rindern findet sich von Natur aus oft ein höherer gleichmäßiger Fettanteil zwischen den Muskelfasern - die sogenannte Marmorierung, die dazu beiträgt, dass das Fleisch beim Braten aromatisch und saftig bleibt.

    Doch was bedeutet „trocken gereift“?
    Trocken gereiftes Rindfleisch hat im Fleischerhandwerk eine lange Tradition, die in jüngster Zeit fast in Vergessenheit geraten ist – früher hat man gesagt: „das Fleisch ist gut abgehangen“.

    Bei unserem Dry Aged Beef reift das Fleisch im Kühlhaus fünf bis sechs Wochen am Knochen bei 1°C. Durch die lange Reifezeit können Enzyme die zähen Fleischeiweiße zersetzen, das Fleisch wird butterzart und erhält eine etwas dunklere Farbe. Der Gewichtsverlust während der Reifung beträgt ca. 30-35%, dabei verliert das Fleisch ausschließlich an Wasser. So erhält es seinen intensiven Fleischgeschmack und schrumpft beim Braten nicht.

    Das ist Verführung für den Gaumen, denn durch die Trockenreifung entsteht purer Fleischgeschmack.

    Für diese sorgfältige und aufwändige Reifung werden hauptsächlich edle Fleischteile wie Roastbeef, Filet und Entrecôte verwendet, zum Grillen eignen sich Porterhouse, T-Bone und Ribeye. Und dieses Fleisch ist seinen Preis wert, überzeugen Sie sich selbst.

    Herkunft

    Unser Rindfleisch beziehen wir von heimischen Bauern aus der Region. Dabei legen wir Wert auf eine sorgfältige Aufzucht und eine Fütterung auf natürlicher Basis mit Getreide, Mineralien und Kartoffeln.